Desserts, Frühstück, Overnight-Oats, Rezepte
Kommentar 1

Dinkelgrieß Overnight

Ihr werdet euch fragen: Braucht die Welt noch ein Dinkelgrieß-Rezept? Noch dazu ein so unspektakuläres? Und ihr habt Recht: Mein Rezept ist wirklich sehr, sehr simpel. Es ist quasi die Basis-Version eines noch zu verfeinernden Dinkelgrieß-Rezeptes. Und so mag ich es häufig am liebsten: möglichst pur.

Und da ich morgens unter der Woche zu faul bin, ein schönes Frühstück zu zaubern, bereite ich mir meine Leckereien für den nächsten Tag gerne schon am Vorabend zu. (Ihr werdet es gemerkt haben: Ich liebe Overnights!)

Und so habe ich den Grießbrei, auf den ich schon seit Ewigkeiten wieder Lust hatte, im momentan üblichen Overnight-Wahn abends gekocht, abgefüllt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt, um ihn morgens in Ruhe genießen zu können. Die Besonderheit bei meinem Grießbrei: Er ist – angelehnt an meine jüngsten Overnight-Oats-Kreationen – ein Kunstwerk aus mehreren Schichten. Für die Zwischenschichten habe ich meinen kürzlich selbstgemachten Kompott verwendet, sodass ein schönes, leckeres Herbstfrühstückchen auf dem Tisch stand. ❤

DinkelgrießOvernight9

Wie gesagt: Es ist wirklich sehr einfach und kann nach Geschmack von euch verfeinert, abgewandelt und ausgebaut werden.

Dinkelgrieß Overnight

  • Portionen: 4-61
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Ihr braucht:

  • 2 Gläser Sojamilch (entspricht etwa 400ml)
  • 4 EL Dinkelgrieß
  • 3-4 EL Kompott (alternativ: Marmelade, Konfitüre oder Mus)
  • mögliche Zusätze: Zimt, Stevia, Agavendicksaft
  • für das Topping: Mandelblättchen, Zimt

So geht’s:

  1. Gebt die Sojamilch in einen kleinen Topf und erhitzt sie. Ist sie warm, dann rührt ihr den Dinkelgrieß unter.
  2. Lasst den Grieß einmal aufkochen, dreht dann die Hitze herunter und lasst ihn unter ständigem Rühren (!) so lange kochen, bis er sich in einen dicklichen Brei verwandelt hat.
  3. Wenn ihr mögt, könnt ihr jetzt mit Zimt und Süße würzen. (Ich habe das weggelassen, weil ich finde, der Kompott bringt seine ganz eigene Süße ein, die ich gerne herausschmecken möchte.)
  4. Jetzt gebt ihr 2 EL Kompott auf den Boden eines gut verschließbaren Glases und gießt anschließend 2/3 der Grießmasse darüber.
  5. Jetzt kommt wieder eine kleine, dünnere Schicht Kompott: Hierfür braucht ihr einen EL, den ihr auf die Grießschicht gebt.
  6. Gießt jetzt den restlichen Grieß in das Glas.
  7. Toppt eure Grieß-Kreation mit dem letzten noch verbliebenen EL Kompott, ein paar Mandelblättchen und etwas Zimt und stellt das Ganze über Nacht in den Kühlschrank.

Et voila – euer fertiger Grießbrei wartet am nächsten Morgen auf euch! ❤

Ihr könnt den letzten Schritt natürlich auch weglassen und den Grieß-Kompott gleich warm und gewissermaßen als Betthupferl vernaschen. Die Versuchung ist zugegebenermaßen ziemlich groß.

1 Kommentar

  1. Pingback: Quinoa-Chia-Overnight | Mehr als Grünzeug!

Möchtest du mir eine Nachricht dalassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s