Hauptgerichte, Rezepte, Suppen
Kommentare 7

Schnelles Rote-Bete-Süppchen

Es passt gerade so gut zum Thema Smoothies-Löffeln: Mittags besteht mein Essen fast zu 100% aus Obst und Gemüse – einem Smoothie also. In der Regel. Heute habe ich die konventionelle Smoothie-Variante, die aus Mixen und Sofort-Trinken besteht, verfeinert, indem ich einen Zwischenschritt eingebaut habe: das Erhitzen. Und tatsächlich: Aus dem Smoothie wurde ein Süppchen.

Abgeschaut habe ich mir diesen Trick bei Deliciously Ella. Auch das Rezept ist im Wesentlichen von ihr übernommen – ich habe lediglich drei kleine Abwandlungen eingefügt und die Durchführung etwas verändert: Statt alle Zutaten in den Entsafter zu geben, habe ich sie kurzerhand püriert. Daher unterscheiden sich auch die Endprodukte: Wo Ella einen warmen Saft für zwischendurch kreiert hat, habe ich eine sättigende Mittagssuppe produziert. 

Über das Ergebnis bin ich verblüfft: Aus so wenigen und saisonalen Zutaten kann so schnell und unkompliziert eine leckere und leichte Mittagsuppe gezaubert werden, die gleich auch noch den Vorteil mitbringt, schön von innen zu wärmen (was ein „normaler“ Smoothie nicht leisten kann).

Man könnte jetzt natürlich darüber philosophieren, ob es sich hierbei wirklich um eine Suppe oder nicht vielmehr um einen aufgewärmten Smoothie handelt. Ihr dürft das terminologisch handhaben wie ihr wünscht – aber für mich ist das definitiv eine Suppe. Eine wunderbar samtig-dickflüssige zwar, aber eine Suppe.

Aber lest selbst:

Das Rezept

Rote-Bete-Süppchen1

Schnelles Rote-Bete-Süppchen

  • Portionen: 1-2
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Ihr braucht:

  • 2 Kugeln gekochte Rote Bete
  • 2 Karotten
  • 1 großen Apfel
  • 2 EL Wasser
  • 3 EL Sojajohurt natur
  • Zum Verzieren: gehackte Haselnüsse

So geht’s:

  1. Schneidet sowohl die Rote Bete als auch die Karotten und den Apfel klein und gebt alles zusammen in den Mixer. Mixt so lange, bis ihr ein dickflüssiges Püree herausbekommen habt.
  2. Gebt nun den Sojajoghurt hinzu und mixt nochmals für ca. 1 Minute.
  3. Gebt nun das Püree in einen kleinen Topf, fügt das Wasser hinzu und lasst alles unter Rühren aufkochen. Das dauert ca. 5 Minuten.
  4. Nun ist die Suppe auch schon fertig – anrichten, verzieren, genießen!

Tipp: Bei Bedarf – wenn ihr es gerne würzig habt – könnt ihr natürlich noch mit Salz und Pfeffer würzen. Ich habe das hier weggelassen, weil ich finde, dass das Süppchen ein ganz eigenes natürliches Aroma aus seinen wenigen Zutaten generiert.

Diese Suppe wird es bei mir mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gegeben haben!

Rote-Bete-Süppchen4

Ich wünsche euch einen guten Appetit! ❤


Und weil das Rezept wirklich schnell und einfach geht, nehme ich mit diesem Beitrag am Blog-Event von cooknroll teil, in dem es darum geht, möglichst schnelle und unkomplizierte Rezepte für 1-6 Personen zu finden. Wenn ihr wollt, macht doch auch mit – es läuft noch bis heute Abend!

Hier gehts zum Event!

7 Kommentare

    • Danke für dein liebes Lob! 🙂
      Den Löffel habe ich mir vor langer Zeit mal beim Depot gekauft, glaube ich. Weil ich ihn so schön fand, sogar gleich in zweifacher Ausführung. 😉

      Liebe Grüße
      Jenni

      Liken

    • Das ist sie allerdings! Ich finde, Herbst ist sowieso Suppen- und Eintopfzeit. Daher wird es hier demnächst wahrscheinlich noch einige Rezepte aus diesen Kategorien geben. 😉

      Liebe Grüße zurück!
      Jenni

      Liken

Möchtest du mir eine Nachricht dalassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s