Alle unter Sojamilch verschlagworteten Beiträge

Chia-Pudding mit Mokka

Eine meiner großen Lieben ist Chia-Pudding. In allen Variationen. Ich liebe die gelee-artige Konsistenz, die Vielfalt an möglichen Kombinationen und nicht zuletzt die wertvollen nährwerttechnischen Eigenschaften der kleinen schwarzblauen Körnchen. Das wunderbar Praktische an Chia-Pudding: Er kann ganz leicht für unterwegs vorbereitet werden und dient ideal als lange sättigende Mahlzeit. Daher habe ich euch auf diesem Blog auch schon einige Rezepte vorgestellt: Neben dem Grundrezept unter anderem eine Haselnuss-Kokos-Variante, eine schokoladige Kreation, eine sattgrüne Matcha-Variante und eine Komposition mit Banane und Cranberries sowie eine Mischung aus Quinoa und Chia als Power-Frühstück. Heute habe ich eine Inspiration für die Kaffee-Liebhaber* innen unter euch. Die Idee kommt genau genommen nicht zu 100% von mir. Mr. Grünzeug nämlich lugte eines Tages, als ich mir wieder einen meiner Chia-Puddings für den nächsten Tag vorbereitete, über meine Schulter und meinte, warum ich denn nicht mal einen Pudding mit Mokka und Schokolade ausprobieren würde. Das schmeckte bestimmt richtig gut. Das ist mir sofort eingeleuchtet und so habe ich seitdem an einem Rezept gefeilt, dass ein herb-kaffeeartiges Hauptaroma mit der samtigen Süße der …

Favorite Green Smoothie

Grüne Smoothies sind eine (Zwischen-)Mahlzeit, die wir uns eigentlich täglich gönnen sollten, um unserem Körper etwas Gutes zu tun. Ich bemühe mich daher, mindestens ein Mal am Tag einen dieser grünen Wundertrunks zu mir zu nehmen und habe dabei im Laufe der Zeit natürlich auch einige Favoriten für mich entdeckt. Einer dieser Favoriten ist eine erfrischend-sattmachende Kreation, die gleichzeitig nichts von der liebgewonnenen Smoothie-Cremigkeit einbüßt. Für den richtigen Vitamin-Kick und das entsprechende Frischegefühl beim Trinken sorgen die Kiwi und der Apfel. Die Banane in Kombination mit dem Sojajoghurt verleiht diesem Lieblings-Smoothie auf der einen Seite eine cremige Konsistenz und sorgt andererseits dafür, dass ihr lange satt bleibt. Salat und Spinat werden eher weniger aus Alibi-Gründen (grüne Farbe) denn aus nährwerttechnischen Überlegungen hinzugegeben – mit Vitamin A, Kalium, Vitamin K, Magnesium und einer guten Portion Ballaststoffen geht es sich gleich beschwingter durch den Tag. Das Rezept Diesen Smoothie fülle ich gerne in mitnehmbare Gläschen ab und rette mich mit seiner Hilfe durch einen langen Uni- und/oder Arbeitstag. Daher könnt ihr das Rezept auch für eine Person verwenden …

Mango-Kokos-Lassi

Ich bin auch kein perfekter Mensch. Denn manchmal, manchmal passiert es mir doch – entgegen aller Vorsätze, möglichst saisonal einzukaufen: Die Mango (oder irgendein anderes exotisches Obst und/oder Gemüse) landet im Einkaufskorb. Das passiert meistens dann, wenn ich schon eine Weile abstinent war und nun doch wieder das Bedürfnis nach einem Hauch Sommer habe. Denn was verkörpern diese wunderbar prachtvoll gefärbten und in Form schön anzusehenden Früchte mehr als das: Sonne, Exotik, ein warmes Lüftchen, Faulenzertum, Meer und Strand? Gerade jetzt, wo es regnerisch, grau und kalt zu werden beginnt, möchte ich mir ab und zu einen kleinen Flashback in die sonnige Zeit erlauben. Daher siegt in solchen Fällen dann doch das kulinarische Bedürfnis gegenüber dem schlechten Gewissen. Und der versprochene Hauch Sommer ist da: Auch wenn auf den ersten Blick gar nicht so viel Kokos im Getränk zu sein scheint – ihr werdet ihn sehr dominant herausschmecken, glaubt mir. Dieser Lassi ist perfekt, um noch einmal die lauen Sommerabende Revue passieren zu lassen. Ich wünsche euch einen guten Kokos-Appetit! ❤ Geht euch das eigentlich auch manchmal …

Papaya-Smoothie

Hallo zusammen! 🙂 Um ehrlich zu sein: Vor ein paar Tagen habe ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Papaya gegessen. Ohne Witz. Ich schreibe die Tatsache, dass ich nun doch endlich in den Genuss dieser tollen Frucht gekommen bin, der veganen Ernährung zu. Seitdem ich mich rein pflanzlich ernähre, laufe ich mit ganz anderen Augen durch den Einkaufsladen (genauer gesagt: mit Tunnelblick – denn außer der Obst- und Gemüseabteilung interessiert mich dort im Moment herzlich wenig). Und als ich dann auf einmal diese knallgelbe Frucht sah, wollte ich wissen, um was es sich handelte. Angeschaut, eingekauft, ausprobiert. Natürlich musste ich mich erstmal schlau machen: Was ist eigentlich drin in so einer Papaya? Wozu ist sie in einer gesunden Ernährung gut? Ich habe ziemlich schnell festgestellt: für so einiges. Zunächst einmal soll sie mit 13 kcal auf 100g das kalorienärmste Obst überhaupt sein. Und dann ist sie auch noch die reinste Mikronährstoff-Bombe: Sie enthält auf 100g mehr Vitamin C  als Zitrusfrüchte und Kiwis (90mg), doppelt soviel Kalium wie Bananen (211mg) und bereits 13% des Magnesium-Tagesbedarf (41mg).* Der Smoothie, den ich …

Chia-Pudding mit Matcha

Heute brauchte ich dringend wieder einen Chia-Pudding. Und genauso dringend brauchte ich einen Energieschub. In der Tradition des modernen Veganers stehend, greife ich bei diesen Bedürfnissen bevorzugt nach Matcha. Und als ich heute darüber sinnierte, ob ich denn jetzt nun einen Chia-Pudding oder einen alles geliebten Bananen-Matcha-Smoothie zum Mittag haben wollte, kam mir auf einmal die naheliegende Idee, beide Lebensmittel miteinander zu einem neuen Dessert zu kombinieren: Der Chia-Pudding mit Matcha war geboren! Mehr Superfood in einer Mahlzeit vereint kann ich mir fast nicht vorstellen: Die gepriesenen Omega3- und Omega-6-Fettsäuren (nebst einem Haufen Kalium, Kalzium, Antioxidantien, Protein und Eisen) aus dem Chia kombiniert mit dem ebenfalls hohen Antioxidantien- sowie einem beachtlichen Vitamin-C- und Koffein-Anteil des Matcha – der Tag kann kommen! Übertroffen wird das Ganze in meinem Rezept noch durch die Kombination mit den Physalis, denen ebenfalls eine Reihe wertvoller Nährstoffe in hoher Konzentration nachgesagt werden (unter anderem: Eisen, Phosphor, Provitamin A, Vitamin C).*

Rucola-Obst-Smoothie

Hallo zusammen! 🙂 Ich habe wieder ein neues Smoothie-Rezept für euch, das prima dafür geeignet ist, euch nach einem stressigen Vormittag entweder vor einem drohenden Nachmittagstief zu bewahren oder euch daraus zu retten (letzteres war bei mir der Fall). Allein seine wunderschöne grüne Farbe hellt die Laune gleich wieder etwas auf.