Alle unter Veganismus verschlagworteten Beiträge

Starke Botschaften: März

Die keinen Dinge im Leben – sie sind so alltäglich, so immer-vorhanden, so normal. Und so unbeachtet. So selbstverständlich. So akzeptiert, nicht-hinterfragt, hingenommen, untergegangen in Alltagsstress und allgemeiner Hektik. Doch warum ist das so? Und: Muss das so sein? Es ist der Erste eines neuen Monats und gemäß der diesjährigen Tradition der Starken Botschaften gibt es nun diesen neuen Artikel, für euch, in dem wir uns der Frage nach dem Großen Kleinen widmen wollen und schauen werden, was das eigentlich für eine Bedeutung in unserem Leben hat. Was sind eigentlich diese „kleinen Dinge“? Hast du dich schon einmal beim Kauen deiner Frühstücksflocken gefragt, aus welchen Molekülen diese vielleicht zusammengesetzt sind und wie diese in einer komplexen Interaktion mit deinem Körper wirken müssen, bevor sie in Form von verwertbarer Nahrung in ihn aufgenommen werden können? Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, was für ein Glück es ist, dass du, genau du, gerade an diesem Tisch sitzt und auf diesem Bildschirm diesen Artikel liest? Das bedeutet, dass du zu den glücklichen Menschen mit Internetzugang gehörst – zu der absoluten …

Ein Trauerfall: Wir haben verlernt, was gutes Essen ist

Wenn ich auf Mehr als Grünzeug! Beiträge veröffentliche und Artikel tippe, dann gebe ich mir immer viel Mühe und lege viele Stunden der Arbeit in jeden einzelnen von ihnen. Und wenn ich für andere schreibe, dann sieht das genauso aus. Und ich liebe es, bei anderen Blogger* innen zu Gast zu sein! Darum – und weil ich sie insgesamt unglaublich sympathisch finde – konnte ich auch nicht ablehnen, als mich Maria von widerstandistzweckmaessig um einen Gastartikel bat. Ob ich mir das vorstellen könnte? Natürlich konnte ich! Mir liegen derzeit viele Themen am Herzen, über die ich schreiben könnte, und die mir gewissermaßen unter den Nägeln brennen. Vieles davon ist noch nicht ganz ausgereift, einiges davon in Planungsphase – die Blogger* innen unter euch wissen wahrscheinlich genau, wovon ich spreche. Doch ein Thema war und ist mir ein besonders wichtiges: unsere Einstellung zum Essen. Und daher wusste ich relativ schnell, dass ich hierüber für Maria und ihren tollen Blog schreiben würde. Nicht nur, dass es thematisch (konsumkritisch) wunderbar ins Konzept passt – auch glaube ich, dass …

Training im Winter: So läuft es!

Du schaust nach draußen. Es ist kalt, sehr kalt. So kalt, dass du deinen Atem in Form von Wölkchen vor dir siehst. Es ist grau. Es ist schneidend windig. Es ist zum Frösteln, Frieren, zum Nicht-einmal-einen-Hund-vor-die-Tür-Jagen. Und weißt du was? Das ist genau das richtige Wetter zum Trainieren im Freien. Warum du im Winter  laufen solltest Wahrscheinlich denkst du nun, ich sei eine von den Verrückten, die wirklich bei jedem Wetter auf die Laufstrecke müssen. Und du hast recht – so eine bin ich. Doch ich möchte dir in diesem Artikel verraten, warum das gut so ist und du dich – falls du zu dem Schönwetter-Lauftyp gehörst – auch gerne einmal in die Laufschuhe und auf die Piste trauen darfst, wenn der Himmel nicht ganz so freundlich ausschaut. Denn dafür gibt es gute, sehr gute Gründe. 1. Du stärkst deine Abwehrkräfte. Regelmäßiges Lauftraining im Winter lässt deine Abwehrkräfte auf Hochtouren arbeiten und dich der nächsten anrollenden Erkältungswelle ein Schnippchen schlagen. 2. Du willst und wirst im Sommer fit sein. Obwohl ich den Spruch „summer bodies are made …

4 Dinge, die du 2016 besser machen kannst

So langsam wird es Zeit für einen Jahresrückblick. Und für einen gleichzeitigen Vorausblick. Vor zwei Tagen war noch Weihnachten – und in zwei Tagen ist schon Silvester. Und ein neues Jahr beginnt. Ist diese beinahe surreale Zeit in der Schwebe nicht die beste, sich über Vergangenes und Neues klarzuwerden? Ich glaube, ich habe einige Tage gebraucht, um herunterzufahren. Das Jahr wirklich ausklingen zu lassen. Und jetzt – hier sitzend mit einer Tasse Tee und meinem Lieblingsmenschen in kuscheliges Licht getaucht vor mir – finde ich die Worte, das Jahr Revue passieren zu lassen. Und das neue schon zaghaft willkommen zu heißen. Und was wäre ein Rückblick-und-gleichzeitiger Vorausblick ohne Pläne, Wünsche, Ideen für das neue Jahr – auch Vorsätze genannt? Ich muss zugeben, dass ich wenig von in der Sekunde des Jahreswechsels gegebenen Vorsätzen halte. Nach zwei Wochen hat der Neu-Fitness-Junkie den Gang zum Studio wieder mit dem zur Couch vertauscht und die langjährige Raucherin steckt sich die erste Zigarette des Jahres an. Doch ich glaube, wir sollten uns trotzdem Vorsätze fassen. Weil sie uns an …

Vegan werden: 7 Tipps, wie der Umstieg gelingt

Vegan werden. Das erscheint Vielen, die sich dafür interessieren, eine schier unüberwindbare Hürde zu sein. Was esse ich denn jetzt? Wo und wie kaufe ich ein? Bekomme ich Nährstoffmangel? Was ist mit meiner Kleidung und meiner Kosmetik? Muss das auch vegan sein? Muss ich jetzt mein ganzes Leben umkrempeln? Die gute Nachricht: So schlimm wird es nicht werden. Im Grunde wird es überhaupt nicht schlimm werden. Wenn du dich an 7 einfache Grundregeln hältst. 1. Gib‘ dir Zeit! Die wenigsten unter den Veganer* innen sind von heute auf morgen auf den pflanzlichen Lebensstil umgestiegen. Finde heraus, welcher mentale Typ du bist Der Schritt-für-Schritt-Typ Es gibt Menschen, denen eine Veränderung zunächst schwer fällt und die eine Zeitlang brauchen, bis sie sich an neue Gegebenheiten gewöhnt haben. Das ist absolut nicht schlimm und das Normalste von der Welt! Solltest du zu diesem Typ Mensch gehören, dann pack‘ den Umstieg auf die vegane Lebensweise langsam an. Das heißt: Heute lässt du den Käse weg. Und morgen auch. Und übermorgen auch. Und wenn du glaubst, dass du nach ein paar …

Warum vegan?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen, mit denen ich mich (und ihr, falls ihr vegan lebt, wahrscheinlich ebenfalls) auseinander setzen muss, sobald das Gespräch auf das Thema Veganismus kommt, ist: „Warum ernährst du dich vegan?“ In der Regel sind an diese große Frage zahlreiche weitere gekoppelt: Reicht Vegetarismus nicht aus? Denkst du wirklich, dass du damit etwas verändern kannst? Aber sind die Tiere denn nicht zum Essen da? Warum wehrst du dich gegen deine Natur?  … Ich habe vergleichsweise lange gebraucht, um diesen eigentlich so wichtigen Beitrag für einen veganen Blog  zu verfassen. Das liegt zum einen daran, dass ich das Thema sehr komplex und vielfältig finde und zum anderen, dass es auf vielen anderen tollen Blogs schon sehr ausführliche und lesenswerte Artikel zu dem Thema gibt, die genau meine Ansichten widerspiegeln. Der Grund, weshalb ich mich letztlich doch für einen Warum-vegan-Beitrag entschieden habe, ist, dass ich zu der Überzeugung gelangt bin, dass man die Gründe, die für eine vegane Ernährung und Lebensweise sprechen, gar nicht oft genug hervorheben kann und ich glaube, dass ein derartiger Artikel …

Liebster Award No. 3

Es ist kaum zu fassen – da habe ich innerhalb kürzester Zeit schon zwei (!) Mal den Liebster Award erhalten – nun wurde er mir erneut verliehen. Ich bin ganz begeistert, dass euch mein Blog so sehr gefällt und möchte natürlich auch die Fragen dieser Nominierung ausführlich beantworten. Diesmal habe ich die Nominierung von der lieben Zoe von Lifeofaprettynormalgirl erhalten. Ihr schöner Blog ist eine bunte Mischung aus Reiseeindrücken, Rezepten und inspirierenden Gedanken – schaut dort doch einmal vorbei! Ihr werdet mich Sicherheit etwas mitnehmen. So – nun zu den Fragen. Die Fragen und meine Antworten 1. Was machst du im Herbst am liebsten? Da gibt es viele Dinge. Das Schöne am Herbst ist ja, dass es drinnen umso gemütlicher wird, je kälter und grauer die Welt draußen wird. Ich liebe das gemütliche Sitzen mit einer Tasse Tee, das Lesen eines guten Buches im Schein einer warmen Lampe, während es draußen stürmt und regnet. Aber auf der anderen Seite mag ich auch im Herbst das Spazierengehen durch das bunte Laub, das den-tiefen-Pfützen-ausweichen-weil-man-gerade-keine-Gummistiefel-anhat-Spiel und allgemein die Beobachtung, …

Liebster Award No. 2

Ich habe mich ja schon so wahnsinnig über den ersten Liebster Award gefreut, den ich erst vor Kurzem erhalten habe. Und vor ein paar Tagen traute ich meinen Augen nicht: Da hatte mich doch schon wieder eine liebe Leserin für den Award nominiert! An dieser Stelle ein ganz herzliches und warmes Dankeschön an Julia von Life will be sweet – Kleine Dinge, die das Leben versüßen! Ich bin überwältigt, dass euch meine Rezepte und mein sonstiges Schreiben so gut gefällt, dass mir die Ehre des Liebster Awards in so kurzer Zeit gleich zwei Mal zuteil wird. Das ist eine unwahrscheinliche Motivation, weiterzumachen! Ich danke euch dafür! ❤ Die Fragen und meine Antworten 1. Wenn du mit einer Person das Leben für eine Woche tauschen könntest, wer wäre das? Das ist eine Frage, über die ich offen gestanden sehr lange nachdenken musste. Ich glaube, ich wäre gerne für eine Woche Jane Goodall. Ich bewundere diese Frau schon sehr lange und sie zählt zu meinen großen Vorbildern. Was sie für die Aufklärung über die Menschenaffen, den Erhalt …

Liebster Award

Ein paar Einblicke in die Person zu erhalten, die einen Blog betreibt und ihr Herzblut und ihre Zeit in die Gestaltung und das Schreiben toller Beiträge investiert, finde ich sehr spannend. Um die Angaben auf der obligatorischen „Über mich“- Seite zu ergänzen und eventuell zu vervollständigen, wurde irgendwann der Liebster-Award ins digitale Leben gerufen. Verliehen wird diese Auszeichnung von Blogger* innen an andere Blog-Autor* innen. Dabei werden die Blogs herausgesucht, die für besonders lesenswert und darum einem größeren Publikum würdig gehalten werden. Schon oft habe ich etwas von den Ausführungen, die im Zuge des Liebster-Awards entstanden sind, auf anderen Blogs lesen dürfen und jetzt wird mir die Ehre zuteil, ebenfalls teilzunehmen. Nominiert wurde ich von der lieben Cordula von Wir essen Pflanzen – an dieser Stelle nochmals meinen herzlichen Dank dafür! Die Fragen und meine Antworten  1. Warum bloggst du? Es gibt viele Gründe, warum ich mich nach langem Hin- und Herüberlegen doch dazu entschlossen habe, meinen eigenen Blog zu starten. Zunächst schreibe ich wahnsinnig gerne. Ich liebe das Jonglieren mit Wörtern und die Freiheit, die …

Vegan – wer hat’s erfunden?

Habt ihr euch eigentlich auch schon einmal gefragt, wo der Veganismus eigentlich seinen Ursprung hat? Ich zumindest stellte mir diese Frage seit meinem Umstieg immer wieder. Der neueste Hype, der um die vegane Lebensweise gemacht wird, kann ja logischerweise nicht der Ursprung dieser Lebensphilosophie sein – denn nichts anderes ist Veganismus: eine Philosophie. Und diese muss einen (weit zurückliegenden) Ursprung haben. Ich habe mich auf die Suche begeben und stelle euch daher in diesem Artikel die Geschichte des Veganismus vor.