Alle unter Vollkorn verschlagworteten Beiträge

Frühstücksbrei mit Moringa

Eigentlich nutze ich ja gar keine Fertigprodukte. Aber ich mache in ganz seltenen Fällen auch mal Ausnahmen von der Regel. Das folgende Frühstück, das ich vor Kurzem im örtlichen Reformhaus entdeckt habe und das es mir angetan hat, ist so eine Ausnahme. Es handelt sich um den Frühstücks-Brei Vital mit Moringa von Allos. Ich muss zugeben: Gelockt hat mich in erster Linie der Preis, der um die Hälfte gesenkt war, weil das offizielle Ich muss Verfallsdatum auf der Verpackung nicht mehr allzu weit vom tatsächlichen Datum entfernt war. Da mich das im Hinblick darauf, dass es sich um ein Mindesthaltbarkeitsdatum und nicht um eine Angabe, ab wann das Produkt mit sofortiger Wirkung gesundheitsschädlich zu werden beginnt, handelt, hat mich das weniger abgeschreckt denn zum Kauf verführt. Natürlich habe ich vorher die Inhaltsstoffe genauestens studiert – und bin zu dem sowohl positiven als auch überraschenden Ergebnis gekommen, dass keine überflüssigen Emulgatoren, Geschmacksverstärker und irgendwelche weiteren Zusatzstoffe eingesetzt werden: Zutaten Hafervollkornflocken*, Dinkelvollkornflocken*, Amaranth* 19% gepoppt und gemahlen, Cranberries* gesüßt (Cranberry*, konzentrierter Apfelsaft*) 7%, Bananenflocken*, Mandeln* gehobelt, Leinsaat* gekeimt und …

Dinkel-Erdnuss-Brot

Hallo zusammen! 🙂 Heute habe ich wieder eine neue Brot-Kreation ausprobiert. Das Ergebnis finden ich und Mr. Grünzeug so lecker, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten möchte. Hier vereinigen sich der leicht erdige Geschmack des Dinkels auf ganz harmonische Art und Weise mit dem voll-nussigen Aroma des Erdnussmuses. Perfekt wird das Ganze durch die leicht körnige Konsistenz, die der Schrot und der Sesam verleihen. Probiert es aus und lasst euch überraschen! ✿

Walnuss-Ciabatta

Hallo zusammen! 🙂 Heute habe ich wieder mal ein Brot-Rezept für euch. Es ist ein Ciabatta. Ein Ciabatta für die Nuss-Liebhaber, denn es enthält eine doppelte Portion Walnüsse und ist daher leider auch nicht besonders leicht. Aber man und frau dürfen sich so was zwischendurch auch mal gönnen – denn dieses Brot, frisch aus dem Ofen  (mit Pflanzenmargarine) stehen zu lassen, wäre schon fast frevelhaft. 😉 Auch an diesem Rezept habe ich eine Weile gearbeitet, bis es so war, wie ich es haben wollte und es für zum Teilen mit euch geeignet empfand. Es handelt sich diesmal um Sauerteig – nicht erschrecken: Die Herstellung des Brotes ist nicht so kompliziert wie das Wort „Sauerteig“ vermuten lässt! Also bitte nicht gleich wieder wegklicken!

Chia-Kürbiskern-Brötchen

Bei Broten und Brötchen sind meiner Kreativität ja keine Grenzen gesetzt – alles, was sich irgendwie zusammenwerfen lässt, das wird über kurz oder lang auch in meiner Küche in der Hoffnung auf einen (für mich) vollkommen neuartigen Brotteig zusammengeworfen. Heute habe ich erneut herumexperimentiert und Folgendes ist dabei herausgekommen: Schmackhafte kleine Proteinbomben! 🙂